Saison 2019/2020

Matchbericht vorletzte Runde

Die Senn-Elf kann nach drei Niederlagen endlich wieder ein Sieg feiern. Der Platz auf der Weitenzelg in Romanshorn war tief und schwer bespielbar. Doch beide Mannschaften liessen sich davon nicht beeindrucken und waren gewillt in der vorletzten Runde drei Punkte einzufahren. Die Gäste fanden dabei besser ins Spiel und konnten in der 12. Minute 0:1 in Führung gehen. In der 20. Minute prallte der Ball im Strafraum unglücklich an die Hand eines Berneckers, der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und zückte die rote Karte. Der Romanshorner Captain Christian Lang verwandelte den Penalty sicher zum 1:1 Ausgleich. In der 33. Minute ging das Heimteam dann 2:1 in Führung. Joel Kehl traf nach einem Eckball. Es war zugleich das Pausenresultat. Das Heimteam kam wacher zurück auf den Platz und konnte so mit Ludovic Mathys kurz nach dem Wiederanpfiff zum 3:1 erhöhen. In der 62. Minute war Manuel Keller erfolgreich und schoss das 4:1. Kurz vor Schluss konnte Christian Lang mit einem Doppelpack auf das Schlussresultat von 6:1 erhöhen.

Unsere 2. Mannschaft konnte am Sonntag gegen den Absteiger aus der 2. Liga den FC Bischofszell nicht punkten. Das Spiel ging mit 3:1 verloren. Auch unsere Frauen 1 waren weniger erfolgreich. Sie müssen eine Niederlage von 6:0 gegen den FC Eschenbach hinnehmen. Am Dienstag, 5. November 2019, findet das letzte Spiel statt.

Unsere A-Junioren in der CCJL gewannen das letzte Spiel der Herbstrunde mit 2:1 und schliessen die Saison auf dem erfolgreichen 3. Platz ab. Gratulation zu dieser Saisonleistung!

Montag, 04.11.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht 9. Runde

Romanshorn im Nebel versunken

Unsere 1. Mannschaft fährt am Samstag eine weitere Niederlage gegen den FC Ruggell ein. Es war kein gutes Spiel der Senn-Elf. Die vielen Fehler im Spielaufbau machten es für den Gegner einfacher. In der 18. Minute ging der FC Ruggell mit 1:0 in Führung. Eine Viertelstunde später kam dann der Ausgleich durch ein Eigentor. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es zum Pausentee. Nach Wiederanpfiff drückte der Gegner weiter und verschaffte sich bis zu 87 Minute einen 3-Tore Vorsprung. In der 90. Minute dann doch noch ein Tor der Romanshorner. Albasan Sadiki verkürzt auf 4:2. Kurz vor Schluss noch ein Konter des FC Ruggell und schon stand es 5:2. Es müssen dringend Punkte her beim FCR!

Die Herren 2 verloren am Samstag ihr Heimspiel gegen den FC Tägerwilen mit 1:4. Die Sportanlage Weitenzelg war vom dicken Nebel eingekleidet, keine einfachen Spielverhältnisse. Doch die FCR-Jungs starteten gut in die Partie und hatten einige Chancen. Die Tägerwiler übernahmen jedoch schnell das Spieldiktat und bestimmten die Spielrichtung. Diese Niederlage müssen wir hinnehmen.

Die FCR Frauen starteten ihr Heimspiel ebenfalls bei dichtem Nebel. Der Gegner aus Wittenbach ging mit 1:0 in Führung, doch kurz darauf der Ausgleichstreffer durch Julia Ottenburg. Die Wittenbacher gingen dann sogar vor der Pause durch einen Penalty in Führung. Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit beim Spielstand von 1:2 entschied der Schiedsrichter, das Spiel aufgrund der schlechten Sicht abzubrechen.

Am Sonntag mussten die Herren 3 ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Das Heimspiel gegen den FC Tägerwilen ging mit 0:4 verloren. 

Montag, 28.10.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht 8. Runde

Der FC Romanshorn empfing bereits am Freitagabend den FC St. Margrethen. Gegenüber dem Spiel von letzter Woche waren bei Romanshorn wieder einige Stammkräfte zurück im Team. Das Spiel begann zwar gut für den FCR mit zwei Torchancen in den ersten 15 Minuten. Durch einen unglücklichen Gegentreffer in der 15. Minute fiel dann aber das 0:1 für den Gast aus St. Margrethen. Die Romanshorner inklusive Torhüter waren offensichtlich überrascht. Die Gäste wollten gleich nachsetzen, doch mit einer starken Parade glänzte der Romanshorner Torhüter Raphael Marolf und kann den Ball an die Latte ablenken. Das Heimteam versuchte weiterhin dagegenzuhalten und kam auch zu einigen Chancen. In der 25. Minute müssten wir gar einen Penalty zugesprochen bekommen, der Pfiff blieb jedoch aus. Dann waren es wieder die Gäste, die kurz vor der Pause die Führung zum 0:2 ausbauen konnten. Nach der Pause versuchte Romanshorn weiter, sich Chancen zu erkämpfen. Die Bemühungen des Heimteams wurden in der 87. Minute mit dem Anschlusstreffer durch Christian Lang belohnt. Die Romanshorner drückten auf den Ausgleichstreffer. In der Nachspielzeit fiel dann nach einem Konter gar noch das 1:3. Schade, es wäre mehr drin gelegen.

Die Herren 2 erkämpften sich am Samstag auswärts gegen den FC Neukirch-Egnach ein 0:0-Unentschieden. Es kann drüber gestritten werden, ob man 2 Punkte verloren oder schlussendlich doch einen gewonnen hat. Die Romanshorner vergaben viel zu viele 100%-Torchancen und hatten in der Schlussphase Glück, dass auch Neukirch eine klare Torchance vergab.

Auch unserer 3. Mannschaft gelang ein weiterer Punktegewinn. Sie spielen gegen den SC Berg ein 2-2-Unentschieden.

Die Frauen 1 reisten am Sonntag mit einer dezimierten Mannschaft nach Rapperswil. Gleich 4 Stammspielerinnen fehlten. Trotz Absenzen und dem ungewohnten Untergrund (Kunstrasen) wollte man punkten! Rappi ging jedoch früh mit 1:0 in Führung. Der Gegner drückte die FCR-Ladies in die eigene Hälfte. Mit einem schönen weiten Pass lancierte Noemi Locher Gülsah Demircan, die zum 1:1 einschieben konnte. Kurz vor der Pause dann wieder ein Gegentreffer zum 2:1 für Rappi. Es war nicht das Spiel der Romanshornerinnen. In der Nachspielzeit machte Rappi mit dem 3:1 alles klar und das Spiel ging verloren.

Die Frauen 2 verloren ebenfalls mit 1:7 gegen den FC Wittenbach.

Montag, 21.10.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht 7. Runde

Ein weiteres Mal Lehrgeld bezahlt

Der FC Romanshorn reiste mit einer dezimierten Mannschaft nach Mels. Gleich einige Stammkräfte fehlten. Zudem mussten sich beide Mannschaften zuerst an den extrem tiefen Platz gewöhnen, was dem Heimteam Mels deutlich besser gelang. Doch in der 30. Minute gelang Romanshorn’s Albasan Sadiki der Führungstreffer für Romanshorn. Kurz danach verletzte sich Damian Senn und Romanshorn mussten früh eine Stammkraft auswechseln, was die Romanshorner aus dem Rhythmus brachte. Das Heimteam nutzte diese Unsicherheit bei einem Eckball aus und traf glücklich nach viel Verwirrung im 5-Meterraum zum 1:1. Torschütze war Lauro Gurzeler. Das Unentschieden ist schlussendlich auch das Pausenresultat.

Nach dem Seitenwechsel dominierte Mels das Spiel nach Belieben. Bei Romanshorn merkt man, dass einige Akteure fehlen, da bei Ballbesitz wenig damit anzufangen war. Die tiefstehenden Romanshorner konnten lange gut verteidigen. Doch in der 76. Minute traf der eingewechselte Jindrich Stehlik zum verdienten 2:1 für Mels. Romanshorn konnte danach nicht mehr reagieren. Kurz vor Schluss trafen Michael Tscherfinger und erneut Jindrich Stehlik zum Schlussresultat 4:1 für die Melser.

Die 2. Mannschaft spielte bereits am Donnerstag zu Hause gegen den FC Weinfelden-Bürglen. Die Mannschaft erwischte einen schlechten Start und lag nach einer Viertelstunde schon 0:2 zurück. Später folgte das 0:3, bevor kurz vor der Pause ein Romanshorner Tor zum 1:3 Pausenstand viel. In der zweiten Halbzeit spielte der Gast aus Weinfelden weiter und schaffte ein Doppelpack. Der Gegner war über das ganze Spiel überlegen. Romanshorn konnte kurz vor Schluss noch das 2:5 schiessen, was jedoch nur noch Resultatkosmetik war.

Die 3. Mannschaft erwischte ebenfalls einen miserablen Start gegen den FC Waldkirch-Bernhardzell und bekam früh 2 Gegentore zum 0:2. Kurz vor der Pause kam noch das 0:3. Nach dem Seitenwechsel kämpften die Romanshorner vor dem Heimpublikum weiter und konnte einen Treffer erzielen. Doch der Gegner hatte heute immer eine Lösung bereit und konnte immer wieder reagieren. Das Endresultat war 3:5, was die kämpferische Leistung jedoch nicht minderte.

Die 1. Mannschaft der Frauen profitierte von einem Forfait des FC Thusis-Cazis, da sie wegen Ferienabwesenheiten zu wenig Spielerinnen zur Verfügung hatten. Die drei Punkte vom 3:0 Forfaitsieg nehmen sie dankend an, wobei sie sich gerne auf dem Platz gemessen hätten.

Sonntag, 13.10.2019 | Dominique Maron

Saison 2019/2020

Matchbericht 6. Runde

Die Chance war da!

Dem Heimteam gelang ein Blitzstart. Mit dem ersten Angriff des Spiels ging die Senn-Elf bereits nach wenigen Sekunden 1:0 in Führung. Christian Lang musste nach einem Pass von Ludovic Mathys nur noch einschieben. Doch der Gegner liess sich davon nicht beeindrucken und schaffte in der 34. Minute den Ausgleich. Romanshorn spielte weiter gut nach vorne und kam in der 41. Minute zu einem Foul-Penalty, den Christian Lang zum 2:1 verwandelte.

Nach der Halbzeitpause konnte die junge Romanshorner Truppe durch einen weiteren Elfmeter den Vorsprung auf 3:1 ausbauen. Torschütze war erneut Christian Lang. Doch Rorschach-Goldach gab nicht auf und drückte mehr und mehr. Der Anschlusstreffer zum 3:2 in der 62. Minute war die logische Folge. Für den Gast war dies jedoch noch nicht genug. Er machte in der Schlussphase klar mehr fürs Spiel. Kurz vor Schluss wurde Rorschach-Goldach dann ein Penalty zugesprochen. Dieser wurde sensationell von Raphael Marolf gehalten. Jedoch musste der Elfmeter wiederholt werden. Beim zweiten Mal hat Adrian Morina dann zum 3:3 Ausgleich getroffen. Dies war sogleich das Schlussresultat. Somit stellt sich die Frage, ob man einen Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren hat.

Unsere Zweite spielte im Gründenmoos in St. Gallen gegen den FC Besa. Das Team von Nesim Ahmedi unterlag dem FC Besa, welcher nach dem Sieg die Tabellenspitze übernahm.

Unsere dritte Mannschaft spielte am Donnerstag gegen den FC Weinfelden. Dieses Spiel endete mit einer 4:1 Niederlage. Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss und wurde mit dem Ehrentreffer kurz vor Abpfiff belohnt.

Während die Frauen 1 ein spielfreies Wochenende geniessen durften, erwartete die Frauen 2 ein Derby gegen Arbon. Sie zeigten zu Hause eine gute, kämpferische Leistung. Das Heimteam konnte lange bis zum 2:2 mithalten. Sie trafen gar zwei Mal Aluminium, was auch Tor hätte sein können. In der 2. Halbzeit musste das Heimteam zwischenzeitlich zu zehnt spielen, da es wegen Ferienabwesenheiten keine Auswechselspieler mehr hatte. Dies zerrte an den Kräften aller Romanshornerinnen. Schlussendlich ging das Spiel mit 2:4 verloren, was die tolle Leistung jedoch nicht mindert.

Montag, 07.10.2019 | Dominique Maron

Saison 2019/2020

Matchbericht 5. Runde

Aus den Niederlagen die richtigen Schlüsse ziehen

Im Spitzenspiel gastierte der Leader FC Vaduz 2 beim Aufsteiger FC Romanshorn. Von Anfang an drückten die Gäste das Heimteam in die eigene Hälfte. Die Romanshorner wehrten sich als Mannschaft gegen die Angriffe. Nach einer halben Stunde gelingt Vaduz ein Doppelschlag innert zwei Minuten. Matti Forrer und Yago Gomes treffen für Vaduz. Nach den schnellen Gegentoren zur 0:2 Gästeführung, musste sich das Heimteam erst wieder finden. Der Kampf wird kurz vor der Pause mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch Ludovic Mathys belohnt. Dies weckte Hoffnungen, dass die junge Romanshorner Truppe nach der Halbzeit noch etwas zeigen kann. Nach anfänglichen Chancen und zwei Aluminiumtreffer für das Heimteam, erhöhte der Gast nach 51 und 54 Minuten mit einem weiteren Doppelschlag auf 1:4. Dejan Djokic und Matti Forrer zum Zweiten können sich als Schützen feiern lassen. Der Rückstand hätte auch höher ausfallen können. Doch der Romanshorner Torhüter Michael Schoop glänzte mit ein paar tollen Paraden. Trotz Rückstand gab das Heimteam nicht auf und erkämpfte sich mit Fisnik Idrizi einen weiteren Treffer in der 84 Minute zum 2:4 Schlussresultat.
Schlussendlich musste sich der Aufsteiger den Vaduzer geschlagen geben. Der Sieg war übers ganze Spiel souverän und verdient.

Die zweite Mannschaft spielte auswärts gegen den FC Fortuna SG. Die Mannschaft von Nesim Ahmedi war über die 90 Minuten dem Gegner hoch überlegen. Doch leider konnte die Überlegenheit in keine zählbaren Tore umgesetzt werden. So kam es in der 74 Minute zum Gegentor. Fortuna gewinnt so glücklich dieses Spiel, während die Romanshorner schmerzhaft Punkte liegen liessen.

Unsere Frauen 1 hatten am Mittwoch ein Spiel gegen den FC Bütschwil. Dieses verloren unsere Frauen gleich mit 6:0. Eine bittere Niederlage. Somit wollten sie am Sonntag Morgen diese Niederlage gegen den FC Linth 04 vergessen machen. Nach einem frühen Gegentor in der 2 Minute, profitierten sie von einem von Séverine Affentranger provozierten Eigentor in der 12 Minute. So konnte beim Stand von 1:1 ein Neustart erfolgen. Jedoch gingen die Gäste abermals in Führung. Mit einem Freistoss an der Strafraumgrenze konnte Gülsah Demircan gut 5 Minuten später schön zum 2:2 ausgleichen. Noch schöner traf Séverine Affentranger mit einem Weitschuss zur 3:2 Führung für Romanshorn. Diese erstmalige Führung bleibt bis zur Pause bestehen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel hitziger. Der Gegner fing mehr und mehr an zu drücken. Doch die Romanshornerinnen verteidigten die Führung und konnten kurz vor Schluss mit Luana Pfomann sogar zum 4:2 Schlussresultat erhöhen.

Vielen Dank an die vielen Fans, die alle Mannschaften unterstützt haben!

Montag, 30.09.2019 | Dominique Maron

Saison 2019/2020

Matchbericht 4. Runde

Ein erfolgreiches Wochenende für den FCR

Unsere Senn-Elf holte sich gestern den 2. Sieg in dieser Saison. Der FC Montlingen startete deutlich besser ins Spiel. Nach einem Eckball in der 2. Minute gelang ihnen bereits der Führungstreffer. Kein guter Start für den FCR. Die Montlinger spielten weiter nach vorne. Die FCR-Jungs waren bemüht und nutzten die Chance zum 1:1 Ausgleich durch Carlo Zanetti. Mit diesem Unentschieden ging es in die Pause. Nach der Pause drückten die Montlinger uns in die eigene Hälfte zurück. Ein kluger Gegenangriff in der 58. Minute brachte den FCR dann 1:2 in Führung. Der Eingewechselte Joel Kehl stand beim Führungstreffer genau richtig. Der FCR kam immer besser ins Spiel. In der 83. Minute erhöhte Ludovic Mathys sogar noch auf 1:3. Die FCR-Jungs nehmen die nächsten 3 Punkte mit nach Romanshorn. Eine gute und willensstarke Leistung unserer Elf und ein verdienter Sieg.

Die 2. Mannschaft fährt den ersten Dreier in der 3. Liga ein. Im Heimspiel gegen den FC Kreuzlingen zeigte sich der FCR von einer guten Seite. Die Kreuzlinger gingen zwar durch einen Penalty mit 0:1 in Führung, doch nur 4 Min. später stand es bereits 1:1. Torschütze Cedric Bieri. Nach der Pause die erneute Führung der Kreuzlinger. Keine 10 Minuten später trifft erneut Cedric Bieri zum 2:2 Ausgleich. Die Romanshorner stürmten weiter nach vorne und wurden belohnt! Der Siegestreffer durch Yannick Mannhart fiel in der 65. Spielminute. Unsere FCR-Jungs zeigten ein super Spiel!

Das Heimspiel der Herren 3 wurde ebenfalls vom Erfolg gekrönt. In der 90. Minute stand es noch 1:1, doch der FCR traf nochmals in der Nachspielzeit. Unsere neu gegründete Mannschaft siegte zum ersten Mal und holt sich weitere Punkte! Toll gemacht Jungs, weiter so!

Im Derby gegen den FC Amriswil waren unsere Frauen 1 die glücklichen Sieger. Das Spiel war wenig attraktiv. Die FCR-Ladies gingen durch Gülsah Demircan früh in Führung. Der Ausgleich zum 1:1 fiel nach einem Eckball. Kurz vor der Pause in der 45. Minute wurde den Romanshornerinnen ein Penalty zugesprochen. Luana Pfomann verwertete souverän zur 1:2 Pausenführung. In der 2. Halbzeit erhöhte Séverine Affentrangen zum 1:3. Kurz vor Schluss dann nochmals der Anschlusstreffer, jedoch standen die FCR Frauen nach 90 Minuten als Siegerinnen da. 

Bildquelle: FC Montlingen 

Montag, 23.09.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht Schweizer Cup

Schweizer Cup mit Bravur überstanden – auf geht’s in die nächste Runde

Die Senn-Elf war im Cup 1/16-Final zu Gast beim Drittligisten SC Aadorf. Am Anfang bekundete der FCR etwas Mühe ins Spiel zu kommen. Und prompt ging der SC Aadorf in der 37 Min. mit 1:0 durch ein Eigentor unserer Elf in Führung. Der Ausgleich folgte nur 10 Minuten später, kurz vor dem Pausenpfiff durch Fabio Pfomann. Die 2. Halbzeit begann einiges besser für unsere FCR-Jungs. Mit einem schnellen Tor nur 2 Min. nach Wiederanpfiff, Torschütze erneut Fabio Pfomann, ging der FCR mit 1:2 in Führung. In der 73. Minute erhöhte Albasan Sadiki gar auf 1:3. Knappe 10 Minuten später wurde dem SC Aadorf ein Penalty zugesprochen. Den ersten Schuss konnte unser Goali Raphael Marolf parieren, beim Nachschuss blieb ihm jedoch keine Chance. So stand es wenige Minuten vor Schluss nur noch 2:3. Doch unsere Senn-Elf spielte weiter nach vorne und schoss nochmals 2 Tore, Torschützen Ludovic Mathys und Christian Lang. Ein verdienter 2:5-Sieg für den FCR.

Die FCR Frauen trafen in ihrem Cup 1/8-Final auf den FC Münchwilen und besiegte diesen gleich mit 0:11. Unsere Frauen waren über 90 Minuten das Hochüberlegene Team. Der Gegner war schlichtweg zu schwach und konnte keine Torchancen verzeichnen. Torschützinnen FCR: 5x Luana Pfomann, 3x Noemi Locher und 3x Gülsah Demircan.

Wir warten nun gespannt auf die Auslosungen für die nächste Cuprunde. 

Montag, 16.09.2019 | Luana Pfomann

Allgemein

114. HV FC Romanshorn

Die 114. Hauptversammlung des FC Romanshorns ist gut über die Bühne gegangen. Der Präsident Angelo Dell’Aquila durfte bei seiner HV-Premiere die sportlichen Ereignisse mit dem dreifach Aufstieg unserer Aktivteams hervorheben. Auch die Gründung einer dritten Herrenmannschaft, wie auch die erfolgreichen Juniorenteams waren Punkte im sportlichen Bericht. Die Vorstandsposition Marketing / Sponsoring / Kommunikation wurde nach zuletzt langer Vakanz neu besetzt. Dominique Maron wurde einstimmig gewählt. Die weiteren Vorstandspositionen wurden wiedergewählt. Marco Gross hat jedoch angekündigt, dass dies sein letztes Jahr im Vorstand als Finanzchef und Vizepräsident sein wird. Einen Nachfolger wird noch gesucht. Interessierte und engagierte Leute können sich gerne melden.

Für ihre aussergewöhnlichen Leistungen für den Verein wurden Turi Locher wie auch Stefan Grüter und Cello Marini als Ehrenmitglieder vorgeschlagen und mit einem tobenden Applaus gewählt. An dieser Stelle: Turi, Stef, Cello: Vielen Dank für Eure Einsätze und Euer Engagement. Wir hoffen, dass wir noch lange auf Euch zählen können.

Nach der Pflicht gab es Hörnli und Ghackets und der Abend wurde bei lockerem Zusammensein ausgeklungen. Vielen herzlichen Dank an Stefan Grüter, der uns kulinarisch verwöhnt hat, und an alle, die mitgeholfen haben, aufzustellen, abzuräumen und abzuwaschen.

Der nächste Vereinsanlass ist der Chlausabend, der am 29. November stattfindet. Die Chläuse freuen sich noch über Ideen.

Bis dann gilt auf (und auch neben) dem Platz: Hopp Romanshorn!

Mittwoch, 11.09.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht 3. Runde

In einem unterhaltsamen und ereignisreichen Spiel trennen sich der FC Romanshorn 1 und der FC Rheineck 1 4:4 Unentschieden.

In der dritten Runde gastierte der FC Rheineck beim FC Romanshorn auf der Weitenzelg. Nach einem Pfostenknaller von Rheineck in den ersten fünf Minuten war das Spiel schon von Beginn an lanciert. Nach 37 Minuten führte der FCR bereits mit 2:0, Torschützen Gil Lange und Joel Kehl. Doch fünf Minuten später schlug der FC Rheineck zurück und traf zum 1:2 Anschlusstreffer und gleich danach noch zum 2:2 Ausgleich. Somit gingen die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.Nach ein paar Wechsel auf beiden Seiten ging Rheineck nach 70 Minuten erstmals in Führung. Doch der FC Romanshorn konnte mit Luca Friedrich in der 76. Minute zum 3:3 ausgleichen. Die Schlussviertelstunde war eingeläutet und Rheineck konnte zehn Minuten vor Schluss den 3:4 Führungstreffer erzielen. Dem FC Romanshorn blieb wenig Zeit, um noch zu reagieren. Sie kämpften bis in die Nachspielzeit, um noch den Ausgleich zu erzielen. In der 94. Minute gelingt dies Fabio Pfomann, der kurz davor erst eingewechselt wurde. Mit diesem Treffer in der förmlich letzten Minute endete ein ereignisreiches Spiel 4:4 Unentschieden.

Die FCR Frauen 1 spielten am Samstag gegen den FC Ebnat-Kappel. Nach dem Cup-Aus im März hatten sie mit den Gästen noch eine Rechnung offen. Die Romanshornerinnen starteten gut in die Partie und kreierten eine Chance nach der anderen. Leider war die Chancenauswertung alles andere als gut an diesen Abend und so ging es «nur» mit einem 1:0 in die Pause. Auch nach der Pause waren die FCR Frauen klar die bessere Mannschaft und erhöhten durch den 2. Treffen von Gülsah Demircan auf 2:0, welches auch gleich das Schlussresultat ist. Somit fahren die FCR Frauen 1 den ersten Sieg in der 2. Liga ein. 

Die 2. Mannschaft spielte am verregneten Sonntag in Wittenbach. Der Leader aus Wittenbach spielte gezielt nach vorne und ging 2:0 in Führung. Die Romanshorner konnten nur sehr wenig Torchancen verzeichnen, dennoch gelingt ihnen der Anschlusstreffer durch Ricardo Pinhal vor der Pause. Die Romanshorner konnten nicht mehr reagieren, so blieb es bei der 2:1-Niederlage. 

Montag, 09.09.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht

Beim Derby in Arbon werden sich die Punkte geteilt. Unsere Senn-Elf startete schwach in die Partie. Beide Mannschaften kamen jedoch zu Möglichkeiten. In der 12. Minute fiel dann der erste Gegentreffer. Doch bereits 2 Min. später glich Cédric Bieri zum 1:1 aus. Keine 10 Min. später mussten die Romanshorner erneut ein Gegentor hinnehmen. Bis zur Pause konnte nicht mehr reagiert werden und so liegt der FCR nach 45 Minuten 2:1 zurück. Auch in der 2. Halbzeit konnten unsere Jungs nicht überzeugen. Je länger das Spiel dauerte desto mehr wurde die Offensive gesucht. Doch genau dann, in der 72. Minute, traf der FC Arbon zum 3:1. Der FCR liess den Kopf jedoch nicht hängen und verkürzte zwei Minuten später durch Christian Lang auf 3:2. Damit aber nicht genug, der FCR dreht weiter auf und drückte auf den Ausgleich. Mit Erfolg und mit Christian Lang zum Zweiten! Ein schlussendlich gewonnener Punkt für die Senn-Elf.

Unsere zweite Mannschaft spielte zuhause auf der Weitenzelg gegen den SC Brühl. Nach dem 0:2 Rückstand verkürzte der FCR durch Thomas Veit auf 2:1. Doch bevor es zum Pausentee ging bekam der SC Brühl einen Händs-Penalty und verwertete diesen zum 3:1. Auch hier liessen sich die Romanshorner nicht aus der Ruhe bringen und kamen mit einem weiteren Tor von Thomas Veit nach der Pause dem Unentschieden wieder näher. In der 65. Minute traf Alex Sallmann dann endlich zum verdienten 3:3 Unentschieden. Der FCR konnte sich nach 90 Min. für diese super Leistung feiern lassen.

Unsere Frauen 1 mussten im zweiten Spiel die erste Niederlage gegen den FC Widnau-Au hinnehmen. Bis zur Pause war das Spiel sehr ausgeglichen, der FCR hatte gar die besseren Tormöglichkeiten und müsste bis dahin eigentlich führen. In der zweiten Halbzeit waren die Widnauerinnen überlegen und gewannen das Spiel mit 2:0.

Die 3. Mannschaft erspielte sich am Sonntag den ersten Punkt gegen den FC Bischofszell. Die FCR-Jungs führten zur Pause gar mit 2:0, konnten den Sieg jedoch nicht bis ganz zum Schluss halten. 

Montag, 02.09.2019 | Luana Pfomann

Saison 2019/2020

Matchbericht

Beim Saisonauftakt in der 2. Liga empfing der FC Romanshorn zu Hause den US Schluein Ilanz. So spielten zwei Aufsteiger beim ersten Spiel gegeneinander. Dabei legte das Heimteam einen Blitzstart hin. Bereits nach drei Minuten brachte Christian Lang den FC Romanshorn in Führung. Eine Viertelstunde später traf Cédric Bieri zum 2:0. Das Heimteam drückte weiter und erhöhte vor der Pause mit einem Doppelpack von Kai Länzlinger, einem Kopfballtor und einem herrlichen Weitschuss, zum 4:0. Doch kurz vor der Pause fiel noch der Anschlusstreffer von Ilanz zum 4:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel kämpfte das Gastteam weiter um den Anschluss. Dies gelang auch und nach 80 Minuten steht es tatsächlich 4:2. Doch Joel Kehl kann mit dem Treffer zum 5:2 Endresultat alles klar machen. Somit gelingt dem FC Romanshorn der Start in die neue Saison.

Auch den FCR Frauen gelingt der Saisonstart in der neuen Liga. Nach einem unglücklichen 0:2 Rückstand zur Pause kämpften sich unsere Ladies gegen einen starken Gegner aus Ems nochmals zurück und verkürzten durch Lorena Künzler auf 1:2. Kurz vor Schluss tauchte Giuliana Maiorana plötzlich alleine vor dem gegnerischen Tor auf und verwertetet lässig zum 2:2 Unentschieden. Die willensstarke Leistung in der 2. Halbzeit wurde mit einem verdienten Punkt belohnt.

Unsere zweite Mannschaft startete mit einer 2:0-Niederlage in die Meisterschaft. Man kämpfte bis zum Schluss gegen die starken Zuzwiler, doch die Gegner waren schlichtweg besser unterwegs. Das erste Spiel der 3. Mannschaft in der fünften Liga endete ebenfalls mit einer knappen 0:1-Niederlage gegen den FC Münsterlingen.

Samstag, 24.08.2019 | Luana Pfomann

FC Romanshorn 1904

Triple Aufstieg des FC Romanshorns

Vor stolzen 115 Jahren, im Jahr 1904, wurde unser Fussballclub, der FC Romanshorn, gegründet. In all den Jahren ist es nie gelungen, in der gleichen Saison drei Aufsteiger zu feiern. Somit wird das Jahr 2019 in die Geschichte eingehen.

Als ersten Aufsteiger konnte die 2. Mannschaft gefeiert werden. Nach einer überragenden Vorrunde ohne Punkteverlust war der Aufstieg in die 3. Liga drei Runden vor Meisterschaftsende vollbracht.

Die 1. Mannschaft stieg ebenfalls eine Runde vor Schluss auf. Die Erwartungen waren nach der Vorrunde bereits hoch. Doch die Mannschaft liess sich nicht aus dem Rhythmus bringen. Somit schaffte die Senn-Elf den langersehnten Aufstieg in die 2. Liga.

Alle guten Dinge sind drei. Als Höhepunkt realisierte die 1. Frauenmannschaft den Aufstieg in die 2. Liga im allerletzten Spiel, wo die über 100 mitgereisten Fans ihre Frauen tatkräftig mit Kuhglocken und Gesang unterstützten.

Eine unglaubliche Saison für den FCR geht zu Ende und wurde letzten Samstag mit der Aufstiegsparty gebührend gefeiert.

Der Verein möchte sich an dieser Stelle gerne beim Werkhof und der Gemeinde für den Unterhalt der Sportanlage bedanken. Zudem geht ein grosses Dankeschön an allen Sponsoren, denn es geht nur mit Ihnen gemeinsam. Ein Dank gewährt auch dem FC Hüsli Betriebsteam, welches den FC beim Betrieb des Clubhauses unterstützte. Nicht zuletzt bedankt sich der FCR bei allen Trainern, dem Vorstand und natürlich allen Fans, also Euch.

Vielen herzlichen Dank und bis nächste Saison!

Freitag, 21.06.2019 | Luana Pfomann

Veranstaltung

Wurscht- & Schülerturnier 2019

Lange genug gewartet. Das legendäre FCR-Wurschtturnier auf dem Sportplatz Weitenzelg in Romanshorn wartet auf euch!

Am Freitag, 14. Juni 2019 ist es wieder soweit. Eure Teams sind bestimmt schon hungrig und können es kaum erwarten endlich anzugreifen!

Deshalb los jetzt! » Ab sofort könnt ihr euch einfach und bequem online via Formular anmelden.

Wer sein Team lieber mit einem kühlen Getränk in der Hand anfeuern will, kommt natürlich auch nicht zu kurz: Unsere Festwirtschaft und Barmannschaft sind um alle eure weltlichen Bedürfnisse besorgt. Nehmt eure Freunde und Familien mit, um die ausgelassene Stimmung gemeinsam zu geniessen und sich feiern zu lassen. Ab ca. 22:22 Uhr werden wir dann die Partynacht einläuten und tanzen/rocken bis zum Morgengrauen.

Wer noch mehr tolle Spiele sehen will, kann dies am Samstag,15. Juni 2019 bei unserem allseits beliebten Schülerturnier (hier geht es zum Anmeldeformular) tun. Hier dürfen unsere Kleinen beweisen, dass sie fussballerisch den Älteren gewachsen sind und ihr Können präsentieren. Wer weiss, vielleicht sehen wir schon bald den nächsten Ronaldo?

Samstag, 27.04.2019 |

Schnitzelbanksänger

Fasnachtsdank 2019

Mit humorvollen, melodiösen Schnitzelbänken haben die Sänger des Fussballklubs Romanshorn sonnenklar aufgezeigt, dass ihr diesjähriges Motto „Mer sind no do...“ mehr als stimmt, und dass diese Gruppe die Fasnacht im Oberthurgau auf ihre Art kulturell belebt.

An sechs Tagen traten die Sänger dreissigmal in Restaurants, Hotels, Heimen und im Klubhaus des Vereins auf und erfreuten mit träfen Gesängen den Geschmack des interessierten Publikums.

Toll, dass Jahr für Jahr „treue Kunden“ stets wieder als Zuhörer erscheinen und bei „Neulingen“ hoffen die Sänger, sie überzeugt zu haben, an der nächsten Fasnacht wieder als Zuhörer dabei zu sein.

Die Sänger bedanken sich herzlichst bei allen Besuchern, den Gastgebern, den Inserenten und Gönnern für die stete Treue und freundliche Aufnahme. Mir diesem Publikum im Rücken (oder heisst es vor der Brust) wird das heurige Motto „Mer sind no do...“ noch lange weiterleben in der Hoffnung, auch in den kommenden Jahren viele aktive und müde Fasnachtsgeister aufscheuchen zu können, um in dieser fünften Jahreszeit Freude und Freunde zu erleben.

Die Schnitzelbanksänger danken aber auch den beiden Restfröschen Stöff und Willi, die sich während der Laichzeit in die gefährlichen städtischen Gemäuer gewagt haben. So werden viele junge Frösche ausschlüpfen, welche die altgedienten Veteranenfrösche zu neuem Leben erwecken könnten. Aber auch der unermüdlichen Gaby Zimmermann gilt ein Dank, die mit ihrem steten Einsatz und fasnächtlichen Gedanken die Romishorner Karnevalszeit aktiv belebt und gefördert hat.

Abgemacht, liebe Zuhörer, sie kommen nächstes Jahr wieder zu uns, und wir singen gerne für sie!

Mittwoch, 06.03.2019 | Kurt Thalmann

Schnitzelbanksänger

Mer sind no do...?

Alles paletti oder konfettireif oder Jubeltrubelheiterkeit, die Schnitzelbanksänger des Fussballklubs Romanshorn sind nach vielen Proben gerüstet und auftrittsbereit für die kommenden Fasnachtstage oder Nächte. Zwei neue Stimmen sind zur Gruppe gestossen: Martin „Märä“ Müller und  sein Bruder Erich Müller singen erstmals mit, beide altgediente Cracks des FCR.
Das diesjährige Motto „Mer sind no do...?“ hat die Stadt am See selbst geliefert oder  der Gruppe aufgedrängt, denn Ladensterben, Wechsel durch Wahlen, verschwundene Brunnen.... , aber die Sänger des FCR sind noch da und steigen mit Vollgas in die 27. Saison in der höchsten Romishorner Gesangsliga.
Klatsch, Tratsch, Missgeschicke und spezielle Ereignisse eingepackt in viel Witz und vielen verschiedenen Melodien zeichnen die Sängergruppe aus. Die vielen positiven Feedbacks ermuntern die „Poeten“ immer wieder, an neuen, witzigen  Schnitzelbänken zu reimen, zu formen und zu schrauben. Für die einen sind die Bänke  zu vorsichtig, zu wenig bissig, andere möchten gerne giftigere Sprüche, oder andere fühlen sich betupft oder sind sogar enttäuscht, weil sie es nicht auf die grosse Fasnachtsbühne geschafft haben.
Die Schnitzelbanksänger des FCR sind unterwegs vom 22. - 24. Februar und vom 28.Februar – 2. März in Romishorn und Umgebung. Dazu kommen noch Auftritte am 8. März in Bischofszell und am 15. März in Amriswil.  Die Sängergruppe freut sich auf viele Besucher und wünscht allen eine freudvolle, erlebnisreiche Fasnacht.   
Die Auftrittsdaten und Orte finden Sie in der Spalte ganz rechts, für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Mittwoch, 23.01.2019 | Kurt Thalmann

Saison 2018/19

Neue FCR Kollektion

Es ist soweit….

Der FC Romanshorn lanciert eine neue Kollektion 2018 für die Spieler, Trainer und Funktionäre in unserem Verein. Durch die Partnerschaft mit unserem offiziellen Ausrüster «Ochsner Sport» haben wir die Möglichkeit, vom namhaften Sportartikelhersteller «Nike» unsere Kollektion zu den attraktiven Konditionen für unsere Vereinsmitglieder anzubieten. Zuerst hatten unsere Trainer das Vergnügen, die neuen Textilien an sich zu tragen und nun erhalten alle Vereinsmitglieder die Möglichkeit, die Kollektion zu beziehen.

Durch die Lancierung neuer Kollektion erhofft sich der FC Romanshorn folgende Ziele und Werte zu erreichen bzw. zu vermitteln:

Einheitliches Auftreten der Vereinsmitglieder an Turnieren, Meisterschaftsspielen und Verein-Events
Zusammenhalt und Wertschätzung vereinsweit und innerhalb der Teams stärken
Dem FC Romanshorn eine «Marke» und einen Wiedererkennungswert zu verleihen

Die Mannschaftstrainer werden spätestens bis anfangs Dezember 2018 die Bestellformulare an die Spieler verteilen, damit die Bestellung bereits vorab vorbereitet werden kann. Anschliessend folgen die Anproben für die einzelnen Teams (Einladung folgt). An diese Anproben ist jeweils das Bestellformular mitzunehmen, so dass lediglich nur noch die Grösse anschliessend auf dem Formular ergänzt werden soll. Zusätzlich erhält jedes Mitglied des FCR eine Ochsner Sport Member Card, um von den speziellen Konditionen an den Club-Days sowie bei einem Einkauf der Fussballschuhe (20%) zu profitieren.

Die Preise inkl. Grössen und der Artikel gibt es in unserem Bestellformular. Klicken Sie oben auf das Bild und Sie werden entsprechend zum Bestellformular weitergeleitet.

Freitag, 10.08.2018 | Anton Landolt

Schnitzelbanksänger

Fasnachtsdank 2017

Unsere Jubiläumssaison ist vorbei, eine Saison mit Pauken und Trompeten und natürlich mit viel Gesang. Wir haben in unserm 25. Jahr innerhalb der Gruppe und mit unsern Gästen herrliche Stunden erlebt, die noch lange nachklingen werden und uns aber auch ermuntern, in gleicher Art weiterzumachen, um die Romishorner Fasnachtstradition aufrecht erhalten zu können. Während sieben Tagen sind wir an 36 Orten aufgetreten und durften unsere schnittigen, bissigen Schnitzelbänke vortragen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen unsern Gastgebern, allen Zuhörern und bei den Inserenten im Schnitzelbankheft für ihre Treue. Danke auch an Gaby Zimmermann für ihr Lied innerhalb des Fasnachtsgottesdienstes an uns und an Urs Köppel für die Geburtstagstorte. Ebenfalls bedanken wir uns bei den FCR Damen für den Service im Klubhaus und beim neuen Klubhauswirt Dirk, der die Feuertaufe bestens bestanden hat. Wir gratulieren mit einem lauten „Quaaak“ den beiden Neufröschen Michi Hälg und Manuel Bilgeri zur Aufnahme in die Froschenzunft. Frei von Schnitzelbankverpflichtungen können Michi Und Manu nun voll in den unergründlichen Froschentümpel eintauchen und sich vergnügen. Für uns schliessen sich die Türen des Silberjubiläums. Mit wachen Augen und Ohren sehen und horchen wir aber weiterhin überall herum, um ja keine „Bösetat“, keinen Ausrutscher oder jeglichen andern Unfug zu verpassen, damit die Ideen für neue Schnitzelbänke gespeichert und nachher umgesetzt werden können. Wir feuen uns auf die nächste närrische Zeit und grüssen mit einem lauten Ho-Narro und einer Handvoll Konfettis.

Montag, 13.03.2017 | Ueli Nüesch

Schnitzelbanksänger

Lächeln in die Gesichter zaubern

Seit 25 Jahren singen sie – während der Fasnacht: Mit ihren humorvollen Texten und der hochstehenden Musikalität begeistern die fussballerischen Schnitzelbänkler die Zuhörer. Die Ideen für ihre Schnitzelbänke, musikalisch und fasnächtlich aufbereitet, liegen in der Luft und auf der Strasse, bietet der politische und gesellschaftliche Alltag zuhauf. Und darum beginnt die Arbeit manchmal schon im März: «Darum ist nach der Fasnacht vor der Fasnacht. Richtig los geht es aber erst nach den Herbstferien, wenn es gilt, die in Liedform gegossenen Themen einzuüben. Wir treffen uns dann jede Woche, lernen, üben, singen – und haben viel Spass dabei», sagen Jürg Marolf und Thuri Locher. Während der Erstere den musikalischen Lead innehat, leitet Locher die «FCR-Schnitzelbanksänger». Am Wochenende feierten sie ihr 25-Jahr-Jubiläum. Vor zahlreichen Sponsoren und Gästen gaben sie daselbst einen Einblick in ihr vielfältiges Schaffen: Angefangen mit den Streitereien der örtlichen Körperschaften (1993) über Visionen, die alle froh machen wollten (2000), bis hin zum Bachelor, einem Rap zum Winterwasser (2016), liessen sie lokale und nationale Begebenheiten Revue passieren, mit Bildern (seit nunmehr einigen Jahren stammen sie aus der Feder des Rheintalers Patrick Steiger) und vor allem Liedern, die es in sich hatten. Und dies heute noch tun: Es seien in den vergangenen zwei Jahrzehnten musikalische Entwicklungen zu beobachten und vor allem zu hören gewesen, und immer wieder sei es ihnen gelungen, den «VIPs» und gleichwohl jedem Zuhörer den Spiegel vorzuhalten: «Mit Pointen und Reimen gelingt es euch immer wieder, die Sache auf den Punkt zu bringen. Damit habt ihr den Politikern oft etwas voraus», sagte der Stadtpräsident David H. Bon zur Sängergruppe, die an diesen zwei Tagen ihre Geschichte gleich auch noch mit den sich gewandeltem Outfit aufzeigte. Und der Präsident des FC Romanshorn, Andi Fischer, bedankte sich für deren Engagement: Einerseits seien sie ein Teil seines Erwachsenwerdens gewesen und anderseits eine wichtige Stütze des Vereins: Mit dem ersungenen Erlös werden die Junioren jedes Jahr mit mehreren Tausend Franken unterstützt. Letztlich einig waren sich alle, dass es den Schnitzelbänklern mit ihren zahlreichen Auftritten immer wieder gelinge, den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, zu unterhalten und dem Ernst des Lebens ein wohltuendes Gegengewicht zu verleihen.

Freitag, 18.11.2016 | Markus Bösch

Saison 2012/13

Historisches Resultat der Veteranen

Die Veteranen des FC Romanshorns erreichten in der Meisterschaft den hervorragenden 2. Platz. So ein Glanzresultat hatte es in der Geschichte des FC Romanshorns noch nie gegeben. Normalerweise reihte man sich in der Rangliste immer in den hinteren Plätzen ein. Am Ende fehlte nur ein Punkt zum Gruppensieg. Von so einem Resultat hätte keiner zu Träumen gewagt. Die Veteranen hatten in 16 Spielen nur 3x verloren und erreichten stolze 29 Punkte. Der Zusammenschluss mit den Veteranen des FC Amriswil hat sich gelohnt. Dass neben der Geselligkeit auch noch guter Fussball gespielt werden kann, war man sich in Romanshorn nicht gewohnt. Ein grosser Dank geht an Remo Spring für die Organisation der Spieler aus Amriswil. Da die Stulpen zu viele Löcher hatten, wurden die Spieler mit einem gemeinsamen, neuen Tenue eingekleidet und zwar in den Farben rot/blau (Romanshorn blau / Amriswil rot) Vielen Dank an Jörg Boretti für das Organisieren der neuen Tenues und der Einlaufleibchen. Herzlichen Dank auch an Beni Koller für das gesellige Zusammensein in seinem Schopf. (Hawaitoast und Spaghettiplausch waren hervorragend) und an Michael Scheureck für den tollen Einstand auf der wunderschönen Insel Reichenau. Es ist Tradition des FC Steinachs, im letzten Heimspiel den Gast zu Speis und Trank einzuladen, da wir schon zweimal davon begünstigt wurden haben wir uns diese Saison mit einem Pizzaessen im Clubhaus revanchiert . So nun sind wir alle gespannt ob der Höhenflug auch in der nächsten Saison weitergeht.

Dienstag, 25.06.2013 | Adrian Ammon


Schützengarten Bier
Neuhaus Velos Motos
Creativa GmbH
Egli & Roth
SportJack
ANGST Malerei & Gestaltung GmbH